Das Bestattungsinstitut- die einfühlsame Unterstützung im Todesfall

Der Tod gehört zum Leben wie die Geburt. Dennoch trifft er uns unerwartet und mit seiner ganzen Wucht. Tritt ein Todesfall ein, müssen sich die Angehörigen nebst ihrer Trauer über den Verlust ihres Familienmitglieds, um die Bestattung kümmern. Viele sind damit überfordert und wenden sich mit ihren Fragen an ein Bestattungsinstitut. Wer darf ein Bestattungsinstitut eröffnen? Während es in einigen Ländern jedermann gestattet ist, ein Bestattungsunternehmen zu betreiben, braucht es unter anderem eine Ausbildung als Bestatter oder zumindest einen Lehrgang als Bestattungsfachkraft. [mehr lesen]

Beerdigungsinstitut

Der Tod ist etwas, das man nicht abwenden kann. Darum hat der Mensch auch eine Menge Rituale und Handlungen um dieses Ereignis herum erschaffen, um den Schmerz für die Angehörigen leichter erträglich werden zu lassen. Waren es früher die Totengräber, so ist es heute ein Beerdigungsinstitut, wie zum Beispiel Pietät Im Prüfling e.K., welches sich um die Beisetzung und die Trauerarbeit mit den Hinterbliebenen kümmert. Dabei beinhaltet diese Arbeit weit mehr als auf den ersten Blick ersichtlich ist. [mehr lesen]